(Bonn, 10.12.2013) In vielen Ländern werden Frauen geschlagen und ausgebeutet. Seit Jahrhunderten sind sie Opfer von Gewalt und Unterdrückung, bis hin zu Menschenhandel, Vergewaltigung und Genitalverstümmelung. Der Schutz und die Rechte von Frauen sind global gesehen noch immer unterentwickelt, auch wenn es in der westlichen Welt in vielen Bereichen erhebliche Fortschritte gegeben hat.

Zwei Wissenschaftler – ein Mann und eine Frau – haben es sich nun gemeinsam zur Aufgabe gemacht, in der Reihe ‚kurz und bündig‘ die Ergebnisse zahlreicher globaler Untersuchungen übersichtlich und in zwei Stunden lesbar zusammenzufassen. Dabei zeigen sie die häufigsten Formen der Unterdrückung von Frauen auf: verschiedene Arten der Gewalt, Armut sowie vorenthaltene Bildung und Rechte.

Dabei verzichten die Autoren bewusst darauf, sich in die Diskussion über die Lage in Deutschland einzuschalten. „Wir wollten bewusst jenseits der ideologischen Grabenkämpfe diejenigen informieren, denen angesichts mancher Diskussion zur Gleichberechtigung in Deutschland aus dem Blickfeld gerät, dass die Lage in weiten Teilen der Welt nicht besser als vor hundert Jahren ist“, so die Autoren bei der Buchvorstellung.

Prof. Dr. Christine Schirrmacher ist Professorin für Islamwissenschaft in Leuven (Belgien) und Bonn und Leiterin des Internationalen Instituts für Islamfragen der Weltweiten Evangelischen Allianz. Sie unterrichtet an verschiedenen staatlichen Einrichtungen und forscht unter anderem über die Lage der Frauen in islamischen Ländern.

Prof. Dr. Dr. Thomas Schirrmacher ist Sprecher für Menschenrechte der Weltweiten Evangelischen Allianz und Vorstandsmitglied der Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte. Er engagiert sich weltweit für Menschenrechte, vor allem auch gegen Menschenhandel.

Auf dem Cover des Buches findet sich unter anderem das Logo der Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte, bei der sich beide Autoren seit Jahren engagieren.

Bibliografische Angaben:

  • Christine Schirrmacher, Thomas Schirrmacher. Unterdrückte Frauen: Gewalt – Ausbeutung – Armut. Kurz + bündig. SCM Hänssler: Holzgerlingen, 2013. ISBN 978-3-7751-5480-2. 7,95 €
  • Lieferbar über den örtlichen Buchhandel oder online unter genialebuecher.de

Downloads:

 

One Comment

  1. Stefan Stäudle 5. January 2014 at 23:37

    Ein wichtiges und leider aktuelles Thema. Die Gemeinde Jesu scheint gerade verstärkt die Augen für derlei Missstände zu öffnen und ihre Verantwortung zum Handeln zu erkennen. Dazu passt zum Beispiel auch die Kampagne des god channel gegen Menschenhandel und Zwangsprostitution. Ich bin dankbar für sachliche und fundierte Information dazu, wie sie mit diesem Werk offensichtlich vorgelegt wird. Ein herzliches Dankeschön an die Autoren, Verleger und anderen Beteiligten, verbunden mit dem Wunsch dass sich noch viele weitere bewusste Christen zum Engagement gerufen fühlen. Gott segne Sie und Ihren Dienst.

     

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *